Tickethotline
03 52 43 – 56 00 0
Kirchplatz 2
01689 Weinböhla

SEITE AUS DB:

Ein Haus voller Geschichte

Zentralgasthof Geschichte
Zentralgasthof Geschichte
Zentralgasthof Geschichte

1899/1900
Bau des Zentralgasthofs hinter dem damals bestehenden Pfeilschen Gasthofs durch Herrn Förster von der Firma Otto und Schlosser aus Meissen.

1920
Entwicklung des Zentralgasthof Weinböhlas zu einer überregional bekannten und sehr beliebten gastronomischen Einrichtung durch den neuen Besitzer Max Striegler.

1954
Nach dem Tode von Max Striegler wurde das Grundstück volkseigen und von der Handelsorganisation Gaststätten (HOG) genutzt.

1982
Schließung des Gasthofes. Der langsame Verfall des Gebäudes setzte ein.

1996
Kauf des Zentralgasthofs durch die Gemeinde Weinböhla.

1997
Beginn der umfangreichen Restaurierung und Sanierung.

1999
öffnen sich die Türen des in neuem Licht erstrahlenden Hauses wieder für die Öffentlichkeit.

Dezember 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
13
14
15
17
18
19
20
22
24
25
26
27
29
30

SEITENLEISTE AUS DB:

ÖFFNUNGSZEITEN KASSE

Montag/Dienstag 13 – 18 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag/Freitag 13 – 18 Uhr
Samstag 9 – 13 Uhr

 

TICKETHOTLINE

Telefon (03 52 43) 56 00 0
Telefax (03 52 43) 56 00 56

Kartenreservierung via Mail


ÖFFNUNGSZEITEN RESTAURANT

Freitag - Montag
ab 17.30 Uhr

Sonntags 11.30 Uhr - 14.30 Uhr
                 ab 17.30 Uhr

Telefon (03 52 43) 56 00 60

Tischreservierung via Mail



 

NEWSLETTER BESTELLEN