Tickethotline
03 52 43 – 56 00 0
Kirchplatz 2
01689 Weinböhla

SEITE AUS DB:

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1 GELTUNGSBEREICH

1.1
Die allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Beziehungen zwischen der Zentralgasthof Weinböhla GmbH und seinen Besuchern und sind Bestandteil des Vertrages zwischen ihnen.
1.2
Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten nur für Veranstaltungen der Zentralgasthof Weinböhla GmbH, wenn diese als Veranstalter auftritt.  

2 ÖFFNUNGSZEITEN

2.1
Die Kasse des Zentralgasthofes wird bei den Veranstaltungen der Zentralgasthof Weinböhla GmbH in der Regel eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung geöffnet.
2.2
Die Öffnungszeiten für den Ticketverkauf in der Touristinformation der Zentralgasthof Weinböhla GmbH werden durch Aushang und im jeweiligen Veranstaltungsprogramm des Hauses bekannt gemacht.

3 EINTRITTSPREISE

3.1
Für die Veranstaltungen der Zentralgasthof Weinböhla GmbH gibt es verschiedene Preise, Preisstaffelungen und unterschiedliche Platzgruppen. Die Zuordnung einer Veranstaltung zu den einzelnen Preiskategorien, Sonderpreisen etc. wird im jeweiligen Jahresprogramm der Zentralgasthof Weinböhla GmbH bekannt gegeben.
3.2
Konzerte, bei denen Ermäßigungen gewährt werden, werden im jeweiligen Jahresprogramm der Zentralgasthof Weinböhla GmbH bekannt gemacht.
Im Serviceteil des Jahresprogramms ist veröffentlicht, wer zum ermäßigungsberechtigten Personenkreis gehört. Die Ermäßigungsberechtigung ist beim Kartenkauf unaufgefordert vorzuzeigen.

4 VORVERKAUF

4.1 Vorverkauf an der Vorverkaufskasse
Der freie Vorverkauf in der Zentralgasthof Weinböhla GmbH und in den bekannten Vorverkaufsstellen beginnt ab der Veröffentlichung über die CTS EVENTIM AG oder Reservix GmbH. Die Zentralgasthof Weinböhla GmbH weist darauf hin, dass für den freien Vorverkauf, durch schriftliche Kartenbestellungen, das Angebot begrenzt sein kann.
4.2 Telefonische Bestellungen
Mit Beginn des freien Vorverkaufs können Eintrittskarten auch telefonisch an der Vorverkaufskasse der Zentralgasthof Weinböhla GmbH bestellt werden. Sofern die gewünschten Karten verfügbar sind, wird dem Besteller am Telefon unter Angabe des Preises eine Reservierungsfrist von 10 Tagen mitgeteilt, innerhalb derer die Karten zur Abholung an der Kasse in der Touristinformation bereit liegen. Danach erlischt der Reservierungsanspruch und die Karten gehen in den freien Verkauf. 
4.3 CTS EVENTIM System und Reservix-System
Eintrittskarten für Veranstaltungen im Zentralgasthof Weinböhla können ab Bekanntgabe in allen Vorverkaufsstellen, die über das CTS EVENTIM System und Reservix verfügen, gekauft oder über das Eventim-Portal oder Reservix-"print-at-home", erworben werden. 

5 KARTENRESERVIERUNGEN 

5.1 Bearbeitung von Reservierungsanfragen über Internet
Bei der Vorverkaufskasse der Zentralgasthof Weinböhla GmbH können Reservierungen vorgenommen werden. Die Reservierungsanfragen werden für die gesamte Spielzeit ab Bekanntgabe der jeweiligen Veranstaltung entgegengenommen und nach dem Posteingang bearbeitet. Wenn Eintrittskarten nicht reserviert werden können, erhält der Besteller eine entsprechende schriftliche Benachrichtigung. Sofern die gewünschten oder ersatzweise in Frage kommenden Karten verfügbar sind, erhält der Besteller eine Rechnung.
5.2 Zahlung
Sobald der geforderte Betrag innerhalb der genannten Zahlungsfrist auf dem Konto der Zentralgasthof Weinböhla GmbH eingegangen oder an der Vorverkaufskasse bezahlt wird, werden die Karten dem Kunden auf eigene Gefahr auf dem Postweg gegen eine Servicegebühr zugesandt oder können an der Abend- bzw. Tageskasse (am Tag der Veranstaltung) abgeholt werden. 
5.3 Rücktritt, Folgen verspäteter Zahlung
Der Kunde kann innerhalb der ihm mitgeteilten Reservierungsfrist durch schriftliche Mitteilung seine Reservierung zurücknehmen. Bei verspätetem Zahlungseingang oder nicht rechtzeitiger Bezahlung vergibt die Zentralgasthof Weinböhla GmbH die Eintrittskarten anderweitig. Der eingezahlte Betrag wird erstattet. 

6 SONSTIGE REGELUNGEN

6.1 Kartenverlust
Für in Verlust geratene Eintrittskarten wird von der Zentralgasthof Weinböhla GmbH grundsätzlich kein Ersatz geleistet. Bei Kartenverlust stellt die Zentralgasthof Weinböhla GmbH nur dann eine Ersatzkarte aus, wenn der Betreffende nachweisen oder glaubhaft machen kann, welche Karte er gekauft hatte. Es gilt die Originalkarte vor der Ersatzkarte.
6.2 Umtausch und Rücknahme von Karten
Es besteht kein Anspruch auf Rücknahme oder Umtausch von im Vorverkauf erworbenen Karten. 
6.3 Weitergabe von Eintrittskarten, Haftung für Preise Dritter
Der öffentliche und gewerbsmäßige Weiterverkauf von Eintrittskarten ist nicht gestattet. Dies gilt nicht für Besteller, deren Geschäftsbetrieb auch den Weiterverkauf oder die Vermittlung von Eintrittskarten umfasst oder deren Satzung die Weitergabe bzw. Vermittlung von Karten an Mitglieder oder andere Personengruppen vorsieht. Das Anbieten bzw. Verkaufen von Eintrittskarten in den Kassenbereichen der Zentralgasthof Weinböhla GmbH ist nicht gestattet. Die Zentralgasthof Weinböhla GmbH haftet den Besuchern gegenüber nicht für Leistungen und Preise von Reiseveranstaltern bzw. anderen Kartenanbietern.
6.4 Konzertausfall, Veranstaltungsabbruch
Fällt eine Veranstaltung aus, wird der Kassenpreis erstattet. Weitere Aufwendungen des Besuchers werden nicht ersetzt. Ein Veranstaltungsabbruch begründet nur dann einen Anspruch des Besuchers auf Erstattung des bezahlten Kassenpreises, wenn der Abbruch in der ersten Hälfte der Veranstaltung erfolgt. Der Anspruch ist durch Vorlage oder Einsendung der Eintrittskarten nachzuweisen und innerhalb von 14 Tagen nach dem Konzerttermin bei der Vorverkaufsstelle geltend zu machen, bei der die Karten erworben wurden.
6.5 Sitzplätze
Der Besucher hat Anspruch auf den auf seiner Eintrittskarte ausgedruckten Platz. Ein Wechsel auf unbesetzte Plätze ist nur mit Zustimmung des Servicepersonals möglich. 
6.6 Speicherung von Daten
Die Zentralgasthof Weinböhla GmbH ist berechtigt, die ihm durch die Reservierung bzw. den Verkauf von Karten bekannten personenbezogenen Daten zu speichern. Diese Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. 

7 GARDEROBE

7.1
Für das Abgeben von Jacken, Mänteln und sonstigen Gegenständen wird eine Gebühr von je 1,00 Euro erhoben. Schirme und größeres Gepäck sind im Saal nicht gestattet und können an der Garderobe unentgeltlich abgegeben werden. Bei Abgabe erhält der Besucher eine Garderobenmarke.
7.2
Das Servicepersonal händigt die Garderobe bei Vorlage der Garderobenmarke und ohne Nachprüfen der Berechtigung aus. 
7.3
Vertauschte, beschädigte oder abhanden gekommene Garderobenstücke sind dem Servicepersonal unverzüglich anzuzeigen. 
7.4
Soweit die Aufbewahrungspflicht nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verletzt worden ist, wird Ersatz geleistet, allerdings nur in dem Umfang, der durch den aktuellen Versicherungsschutz der Zentralgasthof Weinböhla GmbH besteht. Der Haftung unterliegen nicht in den Garderobengegenständen befindliche Sachen und Bargeld. Die Abgabe und Aufbewahrung dieser Gegenstände geschieht auf eigene Gefahr des Besuchers.

8 FUNDSACHEN 

8.1
Es wird gebeten, Gegenstände aller Art, die in den Räumen der Zentralgasthof Weinböhla GmbH gefunden werden, beim Servicepersonal abzugeben.
8.2
Den Verlust von Gegenständen teilt der Besucher dem Servicepersonal mit. 

9 HAUSRECHT

Das Personal der Zentralgasthof Weinböhla GmbH ist berechtigt, Besucher aus dem Haus zu weisen, wenn andere Besucher durch sie belästigt werden. Ebenfalls können Besucher aus den laufenden Vorstellungen gewiesen werden, wenn sie diese erheblich stören. Dies gilt insbesondere, wenn Besucher gegen das Verbot von Ton-, Bild- oder Tonbildaufnahmen verstoßen.

10 SCHLUSSLKAUSELN

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Alleiniger Erfüllungsort für Lieferung, Leistung und Zahlung ist Dresden, sofern der Kunde Unternehmer i.S.v. § 14 BGB ist.

Ist der Kunde Kaufmann, so ist ausschließlicher (auch internationaler) Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenen Streitigkeiten Dresden. Dies gilt im Falle von grenzüberschreitenden Verträgen auch für Nichtkaufleute. Die Zentralgasthof Weinböhla GmbH behält sich das Recht vor, auch jedes andere international zuständige Gericht anzurufen.

Für gekaufte Karten über die CTS EVENTIM AG gelten die AGB’s der CTS EVENTIM AG, für gekaufte Karten über Reservix gelten die AGB’s der Reservix GmbH.

11 SALVATORISCHE KLAUSEL

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

12 INKRAFTTRETEN

Diese Geschäftsbedingungen treten am 01. Januar 2013 in Kraft.

Oktober 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
25
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
22
23
24
25
26
27
28
29
31
1
2
3
4
5

SEITENLEISTE AUS DB:

ÖFFNUNGSZEITEN KASSE

Montag/Dienstag 13 – 18 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag/Freitag 13 – 18 Uhr
Samstag 9 – 13 Uhr

 

TICKETHOTLINE

Telefon (03 52 43) 56 00 0
Telefax (03 52 43) 56 00 56

Kartenreservierung via Mail


ÖFFNUNGSZEITEN RESTAURANT

Freitag - Montag
ab 17.30 Uhr

Sonntags 11.30 Uhr - 14.30 Uhr
                 ab 17.30 Uhr

Telefon (03 52 43) 56 00 60

Tischreservierung via Mail



 

NEWSLETTER BESTELLEN